Licht - Informationsträger der Zelle


Photonen

 

Um zu wissen was ein Photon ist und was es macht muss für jedermann verständlich werden wie ein biologischer Organismus funktioniert und auf welche biophysikalischen Therapien er anspricht.

 

Betrachten wir die Zelle mit ihre Bestandteilen wird schnell klar, die menschliche Zelle produziert kleinste Lichtteilchen, sogenannte Quanten oder Photonen. Diese Photonen transportieren Lichtbündel sogenannte Biophotonen von Zelle zu Zelle. 

 

Erkrankt eine Zelle wird der Informationsaustausch mit der Nachbarzelle gestört. Wie in einer Dominokaskade unterbricht langsam aber stetig eine funktionierende Ordnung im Organismus.



Licht - Energie für die Zelle

 

Naturheilpraxis Juliette Gabriele – Heilpraktikerin in Düsseldorf, Naturheilkunde, Homöopathie,, Darmsanierung,Ernährungsberatung, Gefäßtherapie,Entgiftung,Lichttherapie,Photonentherapie,Säure Haushalt,Basen,Regulation, Alternative Medizin

Licht, insbesondere Sonnenlicht, bildet  die Grundlage für alle Lebensformen auf unserer Erde. Es ist die Ursprungsenergiequelle.

 

Aufgenommenes Sonnenlicht nutzt der Mensch um Vitamin D aufzunehmen und im zusammenwirken mit Calcium ein gesundes Knochengerüst aufzubauen. Licht spielt auch eine nicht sichtbare Rolle indem es Moleküle stimuliert und in energiereiche Prozesse überführt. Dies geschieht indem Lichtquanteninformationen an die DNS (Erbmaterial unserer Gene) einer Zelle und von diese auf die Nachbarzelle weitergleitet werden. Jede Zelle empfängt auf diese Weise Millionen von  Informationen die für das menschliche Augen unsichtbar sind.

 

Quelle: Die Biologie des Lichts A. Popp Prof. Dr. W. Nagel

 

Sind Photonen die Sprache der Zelle ?

 

Lebende Zellen senden im Normalfall  einen beständigen Photonenfluss aus. Wenn ein Virus in die Zelle eindringt verändert sich dieser Fluss und kann die Zelle  zerstören. Diese Veränderung geht meist mit einem körperliche Unwohlsein und einer darauf folgenden Infektionskrankheit einher.

 

Die Viruserkrankung nimmt Einfluss auf den Hormonhaushalt welches den Stoffwechsel regelt. Das Nervensystem und die Erregung an der Muskulatur wird in seiner normalen Funktion gestört und auch das Immunsystem produziert massenhaft Antikörper um die Ordnung im System wieder herzustellen.

Licht erhält (ellt) Leben

Naturheilpraxis Juliette Gabriele – Heilpraktikerin in Düsseldorf, Naturheilkunde, Homöopathie,, Darmsanierung,Ernährungsberatung, Gefäßtherapie,Entgiftung,Lichttherapie,Photonentherapie,Säure Haushalt,Basen,Regulation, Alternative Medizin

Therapeutische Indikation von Licht Energie

 

Hormone, Nerven und auch das Immunsystem regulieren sich untereinander über Lichtquanten und die daraus entstehenden Biophotonen von selbst. Durch ständig wiederholende entzündliche Infektionen (chronische Inflammation) sind diese Biophotonen nicht mehr in der Lage Informationen weiterzuleiten.

 

Die Lichttherapie und damit ist nicht die alleinige Bestrahlung mit Sonnenlicht sondern der gezielte Einsatz medizinisch induzierter Biophotonengeräten gemeint, greift  regulatorisch ein und die natürlichen Informationsprozesse werden wieder hergestellt.

Sanft behandeln - wirksam heilen

Naturheilpraxis Juliette Gabriele – Heilpraktikerin in Düsseldorf, Naturheilkunde, Homöopathie,, Darmsanierung,Ernährungsberatung, Gefäßtherapie,Entgiftung,Lichttherapie,Photonentherapie,Säure Haushalt,Basen,Regulation, Alternative Medizin

 

 Schmerzlose Behandlung

 

Die Bestrahlung erfolgt mit einem Strahler der an das Handgelenk oder am Nacken angebracht wird.

 

Die Behandlung kann je nach Symptom ergänzt werden indem man die  schmerzhaften Stellen bestrahlt. Verletzte Stellen (Verbrennungen, Wunden oder Eiterungen) kann man mit wenigen Millimeter Abstand bestrahlen.

 

Die Kraft des Lichtes

 

Intravenöse Bestrahlung des Blutes

 

Häm Laser Therapie

 

In Russland wird sie routinemäßig bereits eingesetzt um Erkrankungen die mit energetischen Schwächezuständen einhergehen und mit Stoffwechselstörungen verbunden sind zu behandeln. 

 

Dazu gehören:

 

chronische Schmerzen, Diabetes mellitus, Lebererkrankungen, Schilddrüsenerkrankungen, Lungenfunktionsstörungen und Allergien. 

 

Bei der Durchführung der Behandlung wird eine sterile Injektionskanüle in dem sich ein Kunststofflaser befindet in die Armvene eingeführt. Ein lichtleitender Adapter der wiederum mit dem Laser verbunden ist wird angekoppelt worüber das Rotlicht zu den photonenabsorbierenden Zellen gelangt. 

 

Die Behandlung ist bis auf ein kleines Hämatom an der Einstichstelle nebenwirkungsfrei. Die Behandlungszeit wird individuelle auf den Patienten abgestimmt. 

 

In russischen Kliniken und in der Veterinärmedizin ist die Behandlungsmethode seit vielen von Jahren zugelassen und wird mit Erfolg eingesetzt.

 

Quelle: Dr. M. Wiesner - Zechmeister